NachtGeflüster bei der Kreissparkasse Schwalm-Eder

Unternehmen präsentieren sich im „Pecha-Kucha-Format“

Nach dem Prinzip „20 mal 20“ – also 20 Folien für jeweils 20 Sekunden (genau 6 Minuten und 40 Sekunden) zu zeigen – nutzten neun Unternehmen die Möglichkeit, sich und ihre Firma zu präsentieren. Bereits zum vierten Mal fand die Veranstaltung “NachtGeflüster im Pecha-Kucha-Format“ im Landkreis statt. Veranstalter waren der Bundesverband mittelständischer Wirtschaft (BVMW) mit der Kreissparkasse Schwalm-Eder als Partner. Der Begriff Pecha Kucha stammt aus dem Japanischen und bedeutet „wirres Geplauder“.

Sehr zielgerichtet waren dann aber die Präsentationen der Unternehmen: Den Anfang machte Till Bischoff, der die Innovationen der Spedition Heidelmann GmbH (Schwalmstadt) in der Logistik von temperaturgeführten Gütern für die Lebensmittel- & Pharmaindustrie aufzeigte.

Wie man nach wie vor mit Hilfe von Photovoltaikanlagen und Sonnenenergie seinen eigenen Strom erzeugen kann und zusätzlich Geld durch die Netzeinspeisung verdient, zeigte Björn Groß von der Firma Energiesysteme Groß GmbH & Co. KG aus Kaufungen.

Die Konzeption, Strukturierung und Bearbeitung von Förderprogrammen & Einzelprojekten bis hin zur Beratung im Rahmen der monetären Förderungen stellte Dr. Michael Reckhard von der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen aus Wiesbaden vor.

Neue Impulse für Unternehmen aller Art

Im Anschluss demonstrierte Tim Schmoll von der Agentur mp² GmbH (Melsungen) die Planung und Realisierung von individuell auf ihre Kunden zugeschnittenen Werbekonzepten.

Als servicestarker Dienstleister rund um das Thema Verkauf & Vermietung von Gabelstaplern, Lagertechnik und Arbeitsbühnen stellte Lothar Krug das Unternehmen LINDIG Fördertechnik GmbH aus Eisenach (Niederlassung Kassel) vor.

Ob Eigentumswohnung, Wohnhaus, Gewerbeobjekt oder Wohn- und Geschäftshaus. Dirk Siemon von der SVI Vertriebs- und Immobilien GmbH aus Homberg stellte den neuen „All Inclusive“ Hausverwaltungsservice mit rundum-sorglos -Paket für Vermieter vor.

Blick in die Zukunft beim vierten NachtGeflüster

Zukunftsweisendes Bauen ist laut Kai Kühlborn für die Firma Klaus Kühlborn GmbH aus Spangenberg besonders wichtig. Ihre Wohlfühlhäuser, welche aus dem Holz aus Wäldern in der Region hergestellt werden, garantieren eine hohe Qualität und hohe Standards in Sachen Energieeinsparung und Haustechnik.

Mit den Shiftphones zeigt Samuel Waldeck aus Falkenberg das erste faire Telefon aus Deutschland. Dabei handelt es sich um modulare Smartphones, die unter weitestgehend fairen sowie nachhaltigen Bedingungen produziert werden. Zusätzlich ermöglicht das modulare Konzept dem Endverbraucher eine einfache Reparierbarkeit der Geräte und den Austausch einzelner Module.

Den Abschluss machte Johannes Seyffahrt von der Firma VolaPlast aus Spangenberg. Von Einzelkomponenten in der Medizintechnik bis hin zur Entwicklung komplexer Systeme für zukünftige Fahrzeuggenerationen entstehen die unterschiedlichsten Kunststoffkomponenten im Spritzguss-Verfahren.

Beim anschließenden Büfett kam man zwanglos miteinander ins Gespräch und konnte die eine oder andere Frage zu Produkten oder der Erfolgsgeschichte der Unternehmen stellen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Kurs auf Smartphone
Mitarbeiter bei Karneval
Der Jahresbericht der Kreissparkasse Schwalm-Eder 2018.
100 Jahre Bauhaus. Gemeinsam Zukunft gestalten.
Offizielle Übergabe des Renault ZOE an den Verein Vorfahrt für Jesberg e.V. im Rahmen des Spendenvotings der Kreissparkasse Schwalm-Eder.
NachtGeflüster bei der Kreissparkasse Schwalm-Eder

Autoreninfos

Birgit Stremetzne

Vertriebssteuerung

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.