Multibanking

So behalten Sie den Überblick über Ihre Konten und Depots bei den Sparkassen und anderen Banken

Multibanking bei Ihrer Sparkasse: Alle Konten im Blick

Jeder zweite Deutsche führt mindestens vier Konten parallel – und betreibt damit sogenanntes Multibanking. Um dabei nicht den Überblick zu verlieren, haben die Sparkassen jetzt eine Lösung für Sie. Damit nehmen Sie Transaktionen für Ihre registrierten Konten direkt in Ihrem Online-Banking vor.

Der Trend geht zum Zweitkonto

Die Zahl der Girokonten in Deutschland wächst seit Jahren. Im Jahr 2003 waren rund 83,9 Millionen Konten registriert. Heute sind es bereits rund 105 Millionen. Mehr Konten als Einwohner. Genau das ist ein Trend, der immer weiter Fahrt aufnimmt.

Neben dem Gehaltskonto bei der Hausbank führen viele Menschen noch Konten, um zu sparen oder als Gemeinschaftskonto mit dem Partner. Vor allem Online-Konten werden immer beliebter.

Wie praktisch unterschiedliche Konten für unterschiedliche Zwecke auch sein mögen: Dabei den Überblick über die eigenen Finanzen zu behalten, ist oft gar nicht so einfach. Wie viel Geld ist auf dem einen, wie viel auf dem anderen Konto? Kann ich mit dieser Girocard (Debitkarte) noch den großen Einkauf bezahlen? Oder sollte ich lieber das Konto bei der anderen Bank belasten?

Wer Online- oder Mobile-Banking nutzt, kann schnell aktuelle Kontostände oder Ein- und Ausgänge kontrollieren. Einmal hier einloggen, einmal da. Praktisch und übersichtlich ist das jedoch nicht.

Multibanking in Apps und im Online-Banking

Mittlerweile haben viele Finanzinstitute und andere Finanzdienstleister Lösungen entwickelt, um dem Bedürfnis der Vielkontenbesitzer nach Einfachheit nachzukommen. Multibankfähige Angebote machen es heute möglich, mehrere Konten verschiedener Banken und sogar Depots an nur einem Ort zu verwalten.

Das können zum Beispiel spezielle Apps sein. Diese laden Sie herunter und verbinden darin alle gewünschten Konten. Sie können dann aus der App heraus Geld überweisen, empfangen (Gutschrift), Daueraufträge einrichten, ändern und löschen. Außerdem gewinnen Sie einen schnellen Überblick über Ihre gesamte finanzielle Situation.

Überweisung in der Sparkassen-App

Multibanking bei der Sparkasse

Auch Ihre Sparkasse bietet Ihnen eine Multibanking-Lösung: Diese können Sie sowohl im Online-Banking als auch über die App „Sparkasse“ nutzen.

Konten im Online-Banking hinzufügen

In Ihrem Online-Banking haben Sie als Sparkassen-Kunde jetzt Zugriff auf gleich mehrere Konten, auch wenn diese bei anderen Instituten geführt werden. Sie sehen sowohl im Online-Banking als auch in der App Kontostände und Kontoumsätze anderer Bankverbindungen, Konten und Depots. Außerdem können Sie über das Sparkassen-Banking Überweisungen und Überträge zu Lasten von Konten und Depots fremder Banken ausführen und Daueraufträge anlegen, bearbeiten und löschen (nur bei teilnehmenden Sparkassen). So haben Sie einen ganzheitlichen Blick auf Ihre Finanzen.

So fügen Sie ein Konto oder Depot hinzu:

Melden Sie sich ganz einfach auf der Webseite Ihrer Sparkasse fürs Online-Banking an. Im Finanzstatus binden Sie Ihre Konten und Depots über den Button „Bankverbindung hinzufügen“ ein. Geben Sie Ihre Online-Anmeldedaten der gewünschten Bank ein und akzeptieren Sie einmalig die Nutzungsbedingungen. Das Konto ist integriert.

Konten hinzufügen im Multibanking

Übrigens: Die Nutzung der Multibanking-Funktion ermöglicht Ihnen auch den effektiven Vermögensaufbau. Ihr Sparkassenberater kann den im Multibanking hinterlegten Finanzstatus einsehen. So erkennt er zum Beispiel, welche Anlagestrategien für Sie geeignet sind. Mit Ihnen gemeinsam kann er Lösungen für Ihre Finanzfragen finden – natürlich nur, wenn Sie das wünschen.

Konten in der Sparkassen-App hinzufügen

Sie können beliebig viele Konten in der S-App hinterlegen und sie bequem damit verwalten. Das gilt für Konten bei der Sparkasse, aber auch für Konten anderer Banken. Nie wieder App-Wirrwarr oder zu wenig Speicherplatz!
In der App überprüfen Sie nicht nur Ein- und Ausgänge sowie Kontostände. Sie können auch Überweisungen tätigen sowie Daueraufträge einrichten, ändern oder löschen.

So geht’s: Öffnen Sie die App und rufen Sie den Bereich „Finanzstatus“ auf. Unter „Bearbeiten“ und „Hinzufügen“ (iOS) beziehungsweise „Bearbeiten“ und „Neues Konto einrichten“ (Android) können Sie beliebig viele Konten oder Depots hinzufügen. Um sich einzuloggen, benötigen Sie lediglich den Anmeldenamen und Ihre PIN für das jeweilige Konto.

Wichtig: Der Datenaustausch mit anderen Finanzinstituten erfolgt sicher und verschlüsselt. Ihre Sparkasse erhält keinen Einblick in Ihre Zugangsdaten.

Häufig gestellte Fragen

1. Wie werden meine Daten geschützt?

Übertragen werden Ihre persönlichen Daten und die Daten Ihrer anderen Bankkonten ausschließlich über eine sichere, verschlüsselte Verbindung. Hinterlegen Sie im Online-Banking Ihre Zugangsdaten für Konten bei anderen Banken, so werden Ihre Kontodaten automatisch aktualisiert. Ihre Daten werden mehrfach gesichert und nur verschlüsselt gespeichert. Sie werden keinem Dritten zur Verfügung gestellt. Die Sparkasse erhält keinen Einblick in Ihre Zugangsdaten.

2. Können weitere Sparkassen-Konten im Multibanking hinzugefügt werden?

Ja – egal, ob es sich um ein Konto einer anderen Sparkasse oder Bank handelt. Fürs Multibanking tauschen Banken und Sparkassen über verschiedene sichere technische Anbindungen Banking-Daten aus (siehe auch „Wie funktioniert Multibanking?“). Um Ihre Konten im Überblick zu sehen, loggen Sie sich mit den Zugangsdaten des anderen Finanzinstituts ein. Mittels dieser Daten sendet Ihre Sparkassen eine Abfrage zum Datentausch.

3. Welche Banken werden unterstützt?

In Ihrem Online-Banking können Sie mehrere Konten von (unterschiedlichen) Sparkassen miteinander verbinden. Auch die Konten folgender anderer Banken können Sie übernehmen:

  • 1822direkt
  • Comdirect
  • Commerzbank
  • Consors
  • Deutsche Bank
  • Deutsche Kreditbank AG (DKB)
  • ING
  • NetBank
  • Norisbank
  • Postbank
  • PSD-Bank
  • Sparda-Bank
  • Sparkassen und Landesbanken
  • UniCredit / HVB
  • Volksbanken und Raiffeisenbanken
  • Weberbank
  • paydirekt*
  • PayPal

Außerdem können Sie bei einigen Sparkassen auch Zahlungsdienste hinzufügen. In der App „Sparkasse“ stehen Ihnen noch weitere Institute zur Verfügung.

Hinweise: Die Einbindung von ADAC-Kreditkarten, amazon-Accounts sowie von S-Broker-Depots ist derzeit nicht möglich. Bei der Einbindung von UniCredit / HVB-Konten muss die zentrale Bankleitzahl genutzt werden.

*Als paydirekt-Kunde ist der Zahlungsdienst bereits in Ihrem Finanzstatus eingebunden. Wenn Sie noch kein paydirekt-Kunde sind, können Sie sich hier registrieren.

4. Welche Anmelde-/Zugangsdaten brauche ich für das Multibanking?

Zunächst benötigen Sie die Online-Banking-Zugangsdaten Ihres anderen Bankkontos. Damit binden Sie Ihre Konten von anderen Banken per Multibanking in Ihrem Online-Banking ein. Nach der Anmeldung in Ihrem Online-Banking der Sparkasse fügen Sie das Konto mittels der Zugangsdaten hinzu.

5. Was bedeutet „Zugangsdaten hinterlegen“?

Auf Wunsch hinterlegen Sie die Zugangsdaten Ihrer anderen Konten in Ihrem Online-Banking. Das bedeutet, Sie sichern die Daten direkt in Ihrem Online-Banking-Nutzerkonto. Bei erneutem Login brauchen Sie so Ihre Daten nicht mehr erneut einzugeben (siehe auch „Wie werden meine Daten geschützt?“). Sie wollen diese Funktion nicht nutzen? Dann haben Sie auch die Möglichkeit, Ihre Anmeldedaten bei jedem Abruf erneut einzugeben.

6. Wie funktioniert Multibanking?

Mit Multibanking behalten Sie alle Ihre Finanzen an einem Ort im Blick. Für die Kommunikation mit anderen Banken und Sparkassen wird eine sichere und schnelle Übermittlung genutzt. Die Finanzinstitute stellen verschiedene Anbindungen bereit, die unter anderem von der Deutschen Kreditwirtschaft genormt sind.

Diese technischen Anbindungen bilden die Grundpfeiler für die abgesicherte Kommunikation zwischen den Finanzinstituten. Für die Zusammenführung Ihrer Konten werden die Zugangsdaten des jeweils anderen Finanzinstituts genutzt.

Mit Hilfe dieser Anmeldedaten kann Ihre Sparkasse eine Abfrage an das andere Finanzinstitut stellen und Kontodaten wie zum Beispiel Umsätze oder Kontostände austauschen. So hält die Multibanking-Funktion Ihre Konten oder Depots aktuell. Wichtig dabei: Ihre Sparkasse erhält keinen Einblick in Ihre Zugangsdaten.

7. Kann ich mein PayPal und paydirekt-Konto hinzufügen?

Auf Wunsch können Sie paydirekt und PayPal hinzufügen. Wenn Sie paydirekt bereits nutzen, wird Ihnen das Online-Bezahlverfahren im Finanzstatus automatisch angezeigt. Beim Einrichten des Multibankings haben Sie auch die Möglichkeit, sich für paydirekt zu registrieren.

8. Wie hängen Multibanking im Online-Banking und in der App zusammen?

Multibanking im Online-Banking unterscheidet sich in seinen Funktionen nicht mehr vom Multibanking in der Sparkassen-App. Multibanking ist eine Erweiterung des Online-Bankings, um den Service Ihres Online-Bankings auszubauen und Ihnen mehr Möglichkeiten zu bieten.

Die Multibanking-Funktion ist …

  • komfortabel. Sie bündeln Ihre Konteninformationen an einer Stelle, zugänglich über einen Log-in. Im Online-Banking und der Sparkassen-App.
  • kostenfrei. Multibanking kostet keinen Cent extra.
  • einfach. Sie fügen Konten einfach hinzu und binden Zahlungsdienste wie paydirekt und PayPal ein.
  • sicher. Der Datenaustausch mit anderen Finanzinstituten erfolgt sicher und verschlüsselt. Die Sparkasse erhält keinen Einblick in Ihre Zugangsdaten.

11. Welche Daten werden von der Sparkasse genutzt und wie werden diese geschützt?

Übertragen werden die persönlichen Daten und die Daten der anderen Bankkonten ausschließlich über eine sichere, verschlüsselte Verbindung.

Hierfür müssen Sie im Online-Banking Ihre Zugangsdaten für Konten bei anderen Banken hinterlegen, dann werden ihre Kontodaten automatisch aktualisiert. Die Kundendaten werden mehrfach gesichert und nur verschlüsselt gespeichert. Sie werden keinem Dritten zur Verfügung gestellt.

Das könnte Sie auch interessieren:

Die Handwerker starten

,
Das Erdgeschoss der Direktion hat sich verändert: Ein Servicepoint für die Bauphase wurde eingerichtet und Bautrennwände für den Staubschutz aufgestellt.

Die Reste des Parkdecks müssen weichen

,
Das Parkdeck in Melsungen ist Geschichte. Jetzt gilt es, die restlichen Betonstücke zu entfernen. Anschließend können die Tiefbauarbeiten beginnen.

Start der Bauarbeiten in Homberg

,
Die vorbereitenden Planungen der Umbaumaßnahmen in Homberg sind abgeschlossen. Jetzt startet endlich der Umbau.

Autoreninfos

Lisa Schelke

Lisa Roczniewski

Online Marketing

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.