Elementarschäden durch Unwetter

Das können Sie bei Sturm, Hagel, Starkregen oder Überschwemmung tun

In diesem Blogartikel erfahren Sie:

Immer heftigere Unwetter in Deutschland

Das Wetter spielt verrückt! Können Sie diese Aussage bestätigen? Gefühlt lesen wir in den letzten Jahren immer häufiger von Schäden durch große Unwetter. Seien es heftige Stürme wie der Orkan Kyrill im Jahr 2007 oder extreme Schauern mit Hagelkörnern in Tischtennisball-Größe: Schäden an Häusern, Autos und auch Personen durch Unwetter nehmen statistisch gesehen zu.

Doch woran liegt das? Fakt ist: Es wird wärmer in Deutschland. Im Jahr 2018 wurden europaweit neue Wärmerekorde gebrochen. Bis in den Spätherbst hinein hielt die Dürre Deutschland, aber auch Frankreich und die Schweiz in Atem. Der Begriff „Heißzeit“ wurde 2018 zum deutschen Wort des Jahres gekürt.

Die Grafik zeigt für jedes Jahr von 1881 bis 2018 die Jahresmitteltemperatur für ganz Deutschland (Gebietsmittel).

Die Grafik zeigt für jedes Jahr von 1881 bis 2018 die Jahresmitteltemperatur für ganz Deutschland (Gebietsmittel). Quelle

Regionale Unterschiede beim Unwetter

Was bei all der Statistik auffällt: Die heftigen Naturereignisse sind oft stark regional begrenzt. Allein im Schwalm-Eder-Kreis gibt es bei Unwettern Unterschiede wie Tag und Nacht. Während beispielsweise beim Starkregen Ende Mai 2019 in der Schwalm ganze Straßen gesperrt und Keller ausgepumpt wurden, war vom nächtlichen Regen in Fritzlar kaum etwas spürbar.

Die kostenlose App „Haus & Wetter“ der SV SparkassenVersicherung warnt Sie daher ganz individuell, falls für Ihre Postleitzahl Unwetter wie Hagel, Sturm und Starkregen gemeldet sind. Denn nur wenn Sie rechtzeitig wissen, dass ein Unwetter im Anmarsch ist, können Sie Ihr Hab und Gut schützen.

Prävention: So schützen Sie Ihr Haus vor Unwettern

Auch wenn Sie Schäden durch Unwetter nicht komplett verhindern können, so helfen gezielte Maßnahmen dabei, diese so gering wie möglich zu halten.

Schutz bei Überschwemmung

Bautechnisch ist es natürlich oberstes Ziel, abfließendes Wasser von Ihrem Haus fernzuhalten. Durch ein entsprechendes Gefälle kann das gewährleistet werden. Für Ihre Einfahrt können Sie spezielle Pflastersteine wählen, in welchen der Regen gut versickern kann. Zisternen zur Rückhaltung von Regenwasser entlasten außerdem die öffentliche Kanalisation und tragen bei extremen Niederschlägen zur schadlosen Ableitung des Oberflächenwassers bei.

Ihren Erdgeschossbereich schützen Sie vor Hochwasser, indem Sie eine Schwelle von mindestens 15 Zentimetern einbauen. Liegt Ihr Haus in einer Mulde, so sollte diese Schwelle sogar 50 Zentimeter betragen.

Im Haus ist es sinnvoll, wertvolle und elektrische Gegenstände möglichst nach oben bzw. auf Podeste zu stellen, um sie vor eindringendem Wasser zu schützen. Weitere Tipps finden Sie in unserem kostenlosen Ratgeber zum Thema Unwetter.

Schutz bei Sturm und Hagel

Während Sie Ihr Auto bei angekündigtem Hagel schnellstens unterstellen sollten, ist Ihr Hausdach der Naturgewalt vollständig ausgesetzt. Daher ist es ratsam, den Zustand des Dachs regelmäßig zu prüfen. Darauf sollten Sie achten:

  • Fehlen Dachziegel oder Dachplatten?
  • Sind Dachziegel bzw. Dachplatten beschädigt?
  • Halten die Verankerungen der Dachziegel noch?
  • Sind Risse oder Beschädigungen in der Dachhaut festzustellen?
  • Ist vielleicht die Kiesschüttung auf einem Flachdach unregelmäßig?
  • Ist der Dachüberstand zu Schaden gekommen?
  • Ist der Blitzableiter womöglich lose?
  • Sind die Dachrinnen und Regenfallrohre noch in Ordnung oder sind diese unter Umständen abgerissen oder verbogen?
  • Haben sich – falls vorhanden – Schneefanggitter gelöst?
  • Sind am Schornstein inklusive der Abdeckung und Einfassung womöglich Risse zu erkennen?
  • Hält die Befestigung der Antennenanlage noch?
  • Sind die Befestigungen für Solaranlage/Photovoltaik-Anlage und Satellitenschüsseln noch stabil?

Diese Checkliste soll Ihnen helfen, kleine Defekte rechtzeitig zu erkennen und handeln zu können, bevor der nächste Sturm kommt und größeren Schaden anrichtet.

Bei angekündigten Sturmböen sollten Sie außerdem alle losen Teile rund um Ihr Haus sichern. Holen Sie die Gartenmöbel, Spielgräte und den Grill ins Innere oder sichern Sie diese in einer windgeschützten Ecke. So können sich diese nicht lösen und auch keine vorbeilaufenden Personen verletzten.

Ihr Auto sollten Sie im Falle eines Sturms am besten in die Garage stellen. Ist keine vorhanden, so achten Sie darauf, dass am Abstellplatz keine Bäume stehen, welche im Extremfall auf Ihr Auto kippen können.

Schaden durch Unwetter – Und jetzt?

Trotz aller getroffenen Maßnahmen lassen sich Schäden durch Elementarereignisse nicht komplett verhindern. An oberster Stelle steht immer der Schutz der eigenen Person: Bringen Sie auch sich selbst in Sicherheit, denn Ihr Leben ist mehr wert als Fahrzeuge oder Hausrat.

Ist der Schadensfall eingetroffen, so informieren Sie direkt Ihre Versicherung. Als Kunde der SV SparkassenVersicherung melden Sie sich einfach unter der 24h-Schadenshotline 0711 898-100 oder füllen Sie das Online-Schadensformular aus.

Wichtig ist, dass Ihre Meldung möglichst im Detail alle Schäden enthält. Beschreiben Sie, wann und wodurch der Schaden entstanden ist und dokumentieren Sie diesen mit Fotos. Beschreiben Sie auch, ob neben dem Gebäude noch weitere Schäden – zum Beispiel an der Inneneinrichtung – eingetreten sind.

Die Schadenstelle lassen Sie nach Dokumentation unverändert, beschädigte Teile heben Sie auf. Gegebenenfalls wird Ihre Versicherung diese noch einmal ansehen wollen.

So vermeiden Sie Folgeschäden

Häufig treten Unwetter geballt über mehrere Tage und Wochen auf. Sollten Sie bereits einen Schaden am Haus haben, so ist es ratsam, diesen – nach Freigabe durch Ihre Versicherung –provisorisch zu reparieren, um durch erneute Unwetter nicht noch weitere Schäden zu erhalten.

Sie können Löcher im Dach mit Brettern oder Planen sichern, damit kein Regenwasser ins Haus eindringen kann. Nach Stürmen schauen Sie sich Ihre Umgebung genau an. Sind vielleicht Äste von Bäumen gefallen oder liegt ein Teil der Dachrinne auf dem Gehweg? Indem Sie diese Gegenstände aufräumen, schützen Sie auch andere.

Nach Überschwemmungen müssen Sie in der Regel erst einmal warten, bis das Wasser komplett abgeflossen ist. Anschließend geht es an die Aufräumarbeiten. Die Kosten für das Abpumpen und die Trocknung übernimmt die Gebäudeversicherung.

Auch für Schäden an Ihrem Fahrzeug können Sie sich an die Schadenshotline der SV SparkassenVersicherung unter 0711 898-100 wenden. Weitere Tipps zum Umgang bei Schäden finden Sie in unserem Ratengeber zum Thema Unwetter.

Versicherung gegen Unwetterschäden

Im Jahr 2018 wurden bei der SV SparkassenVersicherung im Hause der Kreissparkasse Schwalm-Eder knapp 100 Schadensfälle reguliert, welche infolge von Sturmschäden inklusive Hagel und Elementarereignissen ausgelöst wurden. Über 222.000 Euro Schadensvolumen schlugen hierbei zu Buche.

Rechnen wir die Schäden über die Sparten Gebäude, Hausrat, Unfall, Gewerbliche Versicherungen und KFZ zusammen, so haben unsere Kunden in 2018 über 4 Millionen Euro an Schadenszahlungen erhalten.

Eine Menge Geld – Gut, wenn man richtig abgesichert ist. „Aber eine Gebäudeversicherung habe ich ja schon längst“, denken Sie sich nun vielleicht. Doch wann haben Sie zuletzt Ihre Versicherungsverträge überprüft?

Die Absicherung des Eigenheims gegen erweiterte Elementargefahren ist eine der wichtigsten Versicherungen. Doch in Hessen sind viele Häuser nicht ausreichend gegen Naturgefahren abgesichert.

Staatliche Pflichtversicherung für Gebäude

Der Grund dafür liegt in der Vergangenheit. Bis 1994 gab es eine staatliche Pflichtversicherung für Gebäude, welche allerdings hauptsächlich nur Schäden durch Feuer – die sogenannte Brandkasse – absicherte. Weitere Elementarschäden waren nur selten Bestandteil.

Daher hilft es, Altverträge einmal genau überprüfen zu lassen. Beim kostenlosen Versicherungscheck Ihrer Kreissparkasse Schwalm-Eder machen wir genau das für Sie. Und zwar unverbindlich und für alle Ihre Versicherungsverträge – unabhängig davon ob Sie diese bei der SV SparkassenVersicherung führen oder nicht.

Vereinbaren Sie einfach online Ihren Beratungstermin zum Thema Versicherungen und bringen Sie Ihre Versicherungsunterlagen mit.

Die wichtigsten Versicherungen für Elementarschäden

Was ist beschädigt?Welche Versicherung zahlt den Schaden?
Gebäude und HausratDie klassische Gebäude- und Hausratversicherung deckt üblicherweise Unwetterschäden durch Sturm und Hagel ab, sofern das Sturmrisiko mitversichert ist. Abgesichert sind konkret:

  • Sturm- und Hagelschäden an Gebäuden durch zum Beispiel umgefallene oder abgebrochene Bäume, Äste oder Schornsteine
  • abgedeckte Dächer
  • eingedrückte Fensterscheiben
  • Sturm- und Hagelschäden an der Wohnungseinrichtung
  • Folgeschäden durch oben genannte Schäden

Eine nachträglich montierte Photovoltaikanlage ist nicht automatisch in der Gebäudeversicherung mitversichert. Teilen Sie diese Veränderung an Ihrem Haus also unbedingt Ihrer Versicherung mit, um sie einschließen zu lassen.

Für Schäden durch Überschwemmung ist eine Elementarschadenversicherung notwendig, welche in die Gebäude- und Hausratversicherung eingeschlossen werden kann.

Häuser in der BauphaseMit einer Bauleistungsversicherung decken Sie Schäden durch Sturm am Rohbau ab. Dazu zählen auch zerstörte Bauteile oder -stoffe sowie alle notwendigen Handwerkerleistungen.

Gegen Schäden durch Brand, Blitzschlag oder Explosion schützt eine Feuer-Rohbauversicherung.

FahrzeugeSchäden durch Sturm, Hagel oder Überschwemmung decken Sie mit einer KFZ Teil- oder Vollkaskoversicherung ab. Sturm- und Hagelschäden werden durch die Teilkaskoversicherung abgedeckt. Kommt das Fahrzeug allerdings durch starken Sturm von der Straße ab, so ist das ein Vollkaskoschaden.
PersonenDurch herumfliegende Dachziegel oder Gartenmöbel kann es auch zu Personenschäden kommen. Je nach Schadenshärte leistet hierbei die Unfallversicherung bzw. Berufsunfähigkeitsversicherung.

Kommt es in Folge eines Unwetters zum Todesfall, zahlt die Lebens- oder Risikolebensversicherung.

Insgesamt gilt: Der Weg über eine Haftung des Grundstückeigentümers ist bei Unwettern so gut wie immer aussichtslos. Eigenvorsorge ist daher wichtig.

PrivatSchutz der SV SparkassenVersicherung

Ganz schön viele Versicherungen, oder? Um den Überblick zu behalten bietet die SV SparkassenVersicherung praktische Komplettpakete an.

Mit dem PrivatSchutz können Sie verschiedene Bausteine kombinieren, um sich so optimal für Ihre Bedürfnisse abzusichern. Hier einige unserer Bausteine:

  • Privathaftpflichtversicherung: Absicherung bei Personen und Sachschäden, bei geliehenen Gegenständen, Internetnutzung und Gefälligkeitsschäden
  • Rechtsschutzversicherung: Rechtshilfe bei Vertragsstreitigkeiten, Reklamationen oder Schadensersatzforderungen in den Bereichen Privat, Verkehr, Beruf, Haus- und Wohnung sowie beim Hausbau
  • Hausratversicherung: Ersatz bei Einbruch und Diebstahl sowie bei Schäden durch Feuer, Leitungswasser, Sturm und Hagel sowie optional Elementarschäden
  • Wohngebäudeversicherung: Absicherung bei Schäden durch Feuer, Sturm, Hagel, Leitungswasser und optional Elementargefahren
  • Unfallversicherung: Leistung im Invaliditätsfall, bei schweren Verletzungen wie Brüchen oder Koma sowie Kapitalleistung im Todesfall optional mit Leistung bei medizinischen Folgen eines Zeckenbisses
  • ExistenzSchutz: Grundsicherung bei schweren Krankheiten und Unfällen sowie eine Invaliditätssumme bei Unfall inklusive Bergungskosten

Welche Bausteine die passenden für Ihren individuellen Bedarf sind, ermitteln Sie am besten gemeinsam mit Ihrem Sparkassenberater im persönlichen Gespräch. Vereinbaren Sie jetzt einfach online Ihren Beratungstermin und sichern Sie sich optimal ab.

Das könnte Sie auch interessieren:

Nachlass regeln: Das Erbe in 8 Schritten sicher geplant.
PSD2: Die EU-Zahlungsdiensterichtlinie
Hilfe, ich kann nicht mehr mit meiner Kreditkarte bezahlen!
Rechtschutzversicherung - Der Anwalt an Ihrer Seite
Alles rund um die Pflege: Pflegenotstand, Pflegegrade, Pflegefall in der Familie und Pflegeversicherung

Autoreninfos

Lisa Schelke

Lisa Roczniewski

Online-Marketing

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.