Neuer Kleidungsstil – Business Casual

Neue Wege gehen.

Krawattenpflicht? – Schnee von gestern. Der Kleidungsstil der Kreissparkassen-Mitarbeiter ändert sich. Business Casual heißt das Zauberwort und das bedeutet modisch, modern und adrett. Der klassische Anzug bleibt stets die erste Wahl. Im täglichen Style kann dieser aber ab sofort auch ohne Krawatte und insgesamt lockerer getragen werden. Gepflegte Jeans und Chinohosen bieten eine zusätzliche Alternative.

Kundennähe statt Anzugsnähte.

Umfragen unter Kunden der Sparkassen in Deutschland haben ergeben, dass eine räumliche Nähe besteht, die Kunden jedoch oft eine emotionale Distanz empfinden. Vor allem der Auftritt wird teilweise als unmodern empfunden. Mit dem neuen Dresscode Business Casual wollen wir es unseren Mitarbeitern ermöglichen, ihre eigene Persönlichkeit und Individualität stärker zu nutzen, so dass mehr emotionale Nähe zu den unterschiedlichen Kunden aufgebaut werden kann.

Hosenanzug, Kleid, Jeans … Auch ein Styling ohne Krawatte wirkt professionell. Die rote Sparkassenkrawatte sowie das Tuch bei den Damen werden die Mitarbeiter bei allen offiziellen Sparkassenveranstaltungen weiterhin tragen. Im täglichen Kontakt mit unseren Kunden hingegen darf ab sofort auch zur Casual-Kleidung gegriffen werden. Es kommt auf die Persönlichkeit und die Qualität des Beratungsgespräches an – nicht auf die Etikette, so die Meinung unserer Kunden. Das sieht der Vorstand der Kreissparkasse Schwalm-Eder genauso und teilte diese Woche allen Kolleginnen und Kollegen den neuen Dresscode Business Casual mit.

Vom Finanzberater zum Model.

Einige Kolleginnen und Kollegen erklärten sich bereit, im Modehaus Vockeroth den neuen Kleidungsstil zur internen Kommunikation in der Sparkasse zu präsentieren. Welche Fotos dabei entstanden, sehen Sie hier …

Dank an alle Beteiligten.

An dieser Stelle senden wir ein herzliches Dankeschön an die Beraterinnen und Berater des Modehauses Vockeroth in Melsungen, welche unsere Mitarbeiter einkleideten. Für einen kurzen Augenblick hieß es dann: Spot an – vom Schreibtisch fort ins Scheinwerferlicht. Als Model schlugen sich unsere Kollegen gut. Und auch die hauseigene Fotografin freute sich über die Abwechslung.

Qualität im Beratungsgespräch.

Wir wollen unseren Kunden stets auf Augenhöhe begegnen. Ein faires Miteinander ist uns wichtig. – Ob mit oder ohne Krawatte, Hosenanzug oder gepflegter Jeans spielt eine nebensächliche Rolle. Der Kunde soll sich ernst und vor allem gut beraten fühlen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Hilfe, ich kann nicht mehr mit meiner Kreditkarte bezahlen!
Spende zur Unterstützung der Ukraine

Autoreninfos

Christiane Laabs

Christiane Laabs

Grafik-Design

2 Kommentare
  1. yoloman sagte:

    Hey danke das brauche ich für meine schule und ihr habt mir sehr weiter geholfen. außerdem wollte ich mich bei euch bewerben

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.