Business Casual

Seit Oktober 2017
ohne steife Etikette

Es war und bleibt die richtige Entscheidung, die alt hergebrachte Kleiderordnung an den Nagel zu hängen. Stattdessen dürfen die Mitarbeiter der Kreissparkasse Schwalm-Eder seit Oktober 2017 Business Casual tragen – zu Deutsch: Lieber gepflegt und modern, als zugeschnürt und damit dem Kunden gegenüber distanziert.

Aufgeschlossen und offen

Der erste Knopf des Hemdes darf geöffnet sein, eine Krawatte ist im täglichen Kundenkontakt nicht mehr vorgeschrieben. Sie, die Kundinnen und Kunden der Kreissparkasse Schwalm-Eder,  äußerten sich durchweg positiv zur modernen Erscheinungsform der Mitarbeiter – Grund genug, nach rund eineinhalb Jahren das Thema Business Casual nochmals im Blog zu thematisieren.

Business Casual sei Dank

Wie sehen eigentlich unsere Mitarbeiter das Thema? Wir haben nachgefragt und ernten ausschließlich positives Feedback. Zu offiziellen Veranstaltungen ist es schön, einheitlich mit den Kolleginnen und Kollegen im dunklen Hosenanzug mit der dazu passenden roten Sparkassenkrawatte oder dem Schal gekleidet zu sein. Im Alltag hingegen tut es gut, eine Jeans mit Hemd, Bluse oder Shirt zu tragen. Jeder weiß es – wer sich in seiner Kleidung wohl fühlt, der arbeitet auch gut. Die Zeit war reif und auch die Vorstandsetage trägt Business Casual – ein gemeinsames, modernes Erscheinungsbild wird somit von Kopf bis Fuß und in allen Hierarchien gelebt.

Stimmen der Mitarbeiter

„Die Kunden haben nicht das Gefühl, eine Form der Distanz zu empfinden, die mitunter durch den Kleidungsstil hervorgerufen wird“, sagt André Schäfer, Kundenberater in Melsungen. Teamleiterin Julia Wude bestätigt: „Das Auftreten und die Kleidung sind oftmals ein wichtiger Faktor, ob man Sympathie für einen anderen Menschen empfindet oder nicht. Der erste Eindruck zählt. Und insbesondere bei der jungen Generation schaffen Jeans und Bluse eine höhere Akzeptanz.“

Warum ist das Design so wichtig

Jedes Unternehmen hat sein Corporate Design. Jeder Mensch hat ebenso seinen ganz eigenen Stil. Der Vorstand der Kreissparkasse Schwalm-Eder vertritt die Meinung: Der Mensch ist entscheidend, nicht seine Etikette. Ein gepflegtes Erscheinungsbild ist selbstverständlich wichtig. Das Design öffnet die Tür, hindurchgehen müssen die Mitarbeiter und Kunden selbst.

Wie wird Business Casual bei der Kreissparkasse gelebt?

„Lieber eine Bluse oder nur ein schönes Shirt?“ – Beides ist möglich. „Soll ich heute eher die Stoffhose tragen oder eine Jeans?“ – Das kommt auf die Termine an, die man für den heutigen Tag vereinbart hat. Kurzum: Das Vertrauen in die Mitarbeiter ist groß – sie wissen, wie sie sich adrett kleiden, ohne aus der Rolle zu fallen. Und dieses Vertrauen des Vorstandes in seine Mitarbeiter wird belohnt.  Ein Shirt ist völlig in Ordnung, solange kein sportlicher Druck darauf zu erkennen ist. Ebenso sind Jeans eine willkommene Kleidung, solange keine Löcher darin zu finden sind.

Wo liegen die Grenzen?

Immer wieder werden die Länge eines Rockes oder Kleides diskutiert. – Bei der Kreissparkasse Schwalm-Eder nicht. Denn die Profis aus dem Fashion-Bereich nehmen hierzu klar Stellung: Die Länge eines Kleides oder Rockes muss zu den Proportionen der Frau passen. Eine Zentimeter-Vorgabe ist daher indiskutabel. So kann ein kurzes Kleid durchaus sehr schick und professionell aussehen.

Ebenso wird gerne über die Schuhform diskutiert. Auch hier hat sich die Offenheit der Kreissparkasse Schwalm-Eder ihren Mitarbeiterinnen gegenüber bewährt: Eine offene Sandale mit Absatz ist modern und schick. Warum sollte man an derart alten Regeln festhalten, dass die Schuhe geschlossen sein müssen? „Mut zur Moderne“ lautet die Devise. Business Casual ist aus der Kreissparkasse Schwalm-Eder nicht mehr wegzudenken.

Das könnte Sie auch interessieren:

Dank Jobmesse zum Traumberuf - Deine Ausbildung bei der Kreissparkasse Schwalm-Eder
Wir bauen ein Haus - Teil 4: Fertig gibt's nicht
Das MT Regio Team 2019: Damenmannschaft
Rock_am_Stueck_Giro_Young_Bandcontest
Experten der Baufinanzierung: Die Spezialisten der Kreissparkasse Schwalm-Eder
Sparkassen-Azubis helfen bei der Tafel im Schwalm-Eder-Kreis

Autoreninfos

Christiane Laabs

Christiane Laabs

Grafik Design

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.