Sebastian Paukisch

Private Banking

Im Knüllwald zu Hause

Mein Name ist Sebastian Paukisch und ich bin 33 Jahre alt. Gemeinsam mit meiner baldigen Frau wohne ich seit vielen Jahren im schönen Knüllwald, mitten im Schwalm-Eder-Kreis. Da wir beide mit unserem Heimatort sehr verbunden sind, haben wir vor nicht allzu langer Zeit ein Haus gekauft. Hier leben, lieben und lachen wir im Kreise der Familie und Freunde. In meiner Freizeit spiele ich gerne Fußball, verbringe viel Zeit im Garten und erfreue mich über jeden kleinen Fortschritt bei dem Umbau unseres Hauses (hier ist noch einiges zu tun).

Karriere in der Region

Ich selbst würde mich als echtes Sparkassen-Gewächs bezeichnen. Die berufliche Karriere begann im Jahr 2006 bei der Kreissparkasse Schwalm-Eder. Meine Ausbildung verkürzte ich auf zwei Jahre und startete in der Filiale Ziegenhain in die ersten Beratungsgespräche. Hier merkte ich schnell, wie viel Freude mir der Beruf Bankkaufmann bereitet und wie vielfältig die Entwicklungsmöglichkeiten sind. Da mir persönlich eine duale Aus- und Weiterbildung wichtig war, kombinierte ich berufliche Praxis mit dem Aufbau von akademischem Fachwissen. Ich studierte dual an der Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe und feierte meinen Betriebswirt-, Bachelor- und Masterabschluss gemeinsam mit meinen Mentoren aus den Vorstandskreisen. Mein persönliches Highlight in meinem Werdegang war ein Auslandssemester in New York und Washington.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Spezialisierung auf vermögende Kunden

Da mir das Thema Anlage besondere Freude bereitete, spezialisierte ich mich frühzeitig auf die Beratung von vermögenden Privat- und Firmenkunden. In den Jahren 2012 bis 2018 arbeitete ich in unserer Wertpapier-Spezialabteilung, dem Fachbereich Vermögensmanagement. Gemeinsam mit dem gesamten Team versuchten wir nicht nur, unsere Kunden optimal zu betreuen, sondern uns auch immer wieder zu verbessern und weiterzuentwickeln. Unser größter Team-Erfolg war die Evolution von einem Vermögensmanagement zum Private-Banking im Jahr 2018.

Die Entstehung eines Private Banking

Durch zahlreiche Kundengespräche erkannten wir, dass eine reine Spezialisierung auf das Wertpapiersegment den Ansprüchen unserer Kunden nicht gerecht werden kann. Viel zu komplex und individuell sind die Wünsche, Ziele und familiären Umstände der bei uns betreuten Kunden.

Aus diesem Grund starteten wir ein Großprojekt und implementierten eine Beratungsphilosophie, welche durch Individualität und Ganzheitlichkeit geprägt ist. Seit Entstehung der neuen Abteilung beginnt jede Kundenbeziehung mit einem individuellen Strategiegespräch, bei welchem alle relevanten Wünsche, Ziele und Rahmenbedingungen fixiert werden. Im Rahmen der Beratung stehen neben der Vermögensoptimierung auch die Themen Lebensrisiken, Vermögens- und Unternehmensnachfolge, Ruhestand und Immobilienmanagement im Fokus. Es ist unser Anspruch jedem einzelnen Kunden und seiner / ihrer Familie ein Maximum an Individualität zu bieten. In diesem Bereich haben wir uns ein absolutes Alleinstellungsmerkmal in der Region erarbeitet.

Sebastian Paukisch fährt zum Ausgleich zu seiner Arbeit am liebsten Ski

Vom Team-Mitglied zur Führungskraft

Die erfolgreiche Implementierung eines Private Banking Angebots ist die Team-Leistung einer engagierten und dynamischen Abteilung. Dass ich ab 1. Januar 2021 neben meiner Beratungstätigkeit auch die leitende Funktion im Team übernehmen darf, ist für mich persönlich das Allergrößte. Gemeinsam mit meinen Kolleginnen und Kollegen möchte ich dauerhaft eine hohe Qualität in der Beratung sicherstellen und unsere Abteilung für die Zukunft optimal ausrichten. Ich freue mich auf meine neue Aufgabe bei der Kreissparkasse Schwalm-Eder und auf viele spannende Herausforderungen in den nächsten Jahren.

Das könnte Sie auch interessieren:

Spende zur Unterstützung der Ukraine
Der Weltspartag | Feiertag für die Sparer auf der ganzen Welt

Autoreninfos

Christiane Laabs

Grafik-Design

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.